Ausflüge in den Frühling am Donau-Panoramaweg

Endlich wieder raus! Ausflugs-Tipps mit Natur, Kultur und Veranstaltungen

Die ersten Blumen sind da, die ersten Knospen zeigen sich an den Bäumen und Sträuchern, die ersten Sonnenstrahlen kitzeln auf der Haut - der Frühling ist da! Lesen Sie unsere 10 schönsten Outdoor-Tipps für Ausflüge in den Frühling.


Unsere 10 schönsten Outdoor-Tipps im Frühling


Wandern entlang der Hopfengärten
Wandern entlang der Hopfengärten © Tourist-Information Bad Gögging_DH Studio Köln

1. Bad Gögging: Kurort in der Hallertau
Etappe Neustadt a.D. - Kelheim

 

Der niederbayrische Kurort Bad Gögging zwischen Ingolstadt und Regensburg liegt in einer ganz besonderen Landschaft: In der Hallertau – oder wie sie auf Hochdeutsch heißt: Holledaudem größten zusammenhängenden Hopfenanbaugebiet der Welt.

 

In und um Bad Gögging lassen sich neben den wohltuenden Heilwassern der Bäder, welche schon in früheren Zeiten von den Römern genutzt wurden, auch die schmucken Hopfengärten sowie die hier verwurzelte Tradition des Bierbrauens entdecken.

 

Weiterhin kann im nahen Kohortenkastell Abusina und in der Ortskirche St. Andreas auf den Spuren der Römer gewandelt werden - es gibt viel zu entdecken!

 

 

 

 

 


Blick zur Walhalla bei Donaustauf
Blick zur Walhalla bei Donaustauf © Landkreis Regensburg_Stefan Gruber

2. Picknick auf der Walhalla mit Spaziergang durch die bayerische "Hall of Fame"
Etappe Regensburg - Bach a. D.

Die Walhalla in Donaustauf bietet im Frühling eine bezaubernde Aussicht auf das immer grüner werdende Donautal. Ideale Bedingungen für ein gemütliches Picknick auf den Treppenstufen oder auf der angrenzenden Wiese.

 

Aber auch der Besuch der Walhalla selbst ist in jedem Fall empfehlenswert, denn hier kann man zahlreiche Büsten berühmter Feldherren, Herrscher und Künstler bewundern. Und wer schon einmal die vielen Büsten bestaunt hat, findet dieses Jahr eine Neue unter ihnen: Ab 2019 wird  Max Planck in der Ruhmeshalle zu sehen sein.


Und wer möchte, kann diesen schönen Frühlingsausflug mit einer Schifffahrt entlang der Donau kombinieren! 


Blick von der Lerchenhaube auf das Schloss Wörth, Foto Stefan Gruber
Blick von der Lerchenhaube auf das Schloss Wörth © Stefan Gruber

3. Spaziergang zum Schloss Wörth mit Ausblick

Etappe Bach a.d. Donau - Kirchroth

Wie wäre es mit einem herrlichen Spaziergang an einem sonnigem Frühlingstag? Von der Petersberger Straße in Wiesent geht es entlang des Oberpfalzweges hinauf zum Hermannsberg. Hier ist ein Abstecher zur Begegnungsstätte Hermannsberg möglich. Weiter führt der Weg durch den Wald der Lerchenhaube. Oben angekommen bietet sich ein wundervoller Blick auf das Schloss Wörth.

 

Von nun an geht es bergab bis die Stadt Wörth a. d. Donau mit dem Schloss, welches um 1525 erbaute wurde und auf dem Schloßberg thront, erreicht ist. Einst war das Schloss die Sommerresidenz der Regensburger Bischöfe - heute befindet sich ein Seniorenheim im Schloss.

 

Der Spaziergang ist 2,5 km lang. Schlossführungen sind für Gruppen auf Anfrage möglich. Anmeldung unter Tel. 09482 1277.

 


Das Herzogsschloss in Straubing
Das Herzogsschloss in Straubing © Stadt Straubing

4. Stadtgeschichten Straubing: Geschichtsweg durch Straubing

Etappe Kirchroth - Bogen

 

Der Straubinger Geschichtsweg führt, zum Teil entlang der Donau, durch die alte Herzogsstadt und gibt mit Infotatafeln zu verschiedenen Themen wie dem Herzogtum Bayern-Straubing-Holland, dem Gäubodenvolksfest oder der Stadtbefestigung Einblicke in das Leben und Wirken vergangener Tage.

 

 

 

 

 

 


Brücke im Europapark Bayern-Böhmen
Brücke im Europapark Bayern-Böhmen © Stadt Bogen

5. Der Europapark Bayern-Böhmen

Etappe Kirchroth - Bogen

Den Städten Bogen in Bayern und Slavonice in Südböhmen ist es gelungen aus dem Europäischen Fonds Fördermittel für ein gemeinsames grenzübergreifendes Projekt zu generieren. Dabei entstand in Bogen der "Europapark Bayern- Böhmen" als grüne Lunge im Stadtzentrum von Bogen, die böhmische Stadt Slavonice revitalisierte den "Park von Mariz" mit seiner einzigartigen Lärchenallee.

Erkunden Sie auf 70.000 qm die verschiedenen Attraktionen des Parks, die mit viel Liebe gestaltet wurden. Besonderes Highlight ist das Atrium im Europapark, eine Natur-Freilichtbühne, in der ausgewählte Veranstaltungen in den Sommermonaten stattfinden.

Attraktionen im Europapark Bayern- Böhmen:

  • Naturlehrpfad
  • Infostellen zum Thema Trockenstandorte und Streuobstwiesen
  • Wasserfläche mit beleuchteter Brücke
  • Europaplatz mit der Präsentation der Partnerstädte von Bogen
  • Freischach
  • Ankerplatz
  • Sitzhand
  • Atrium
  • eine Natur-Freilichtbühne uvm.

Isarmündung im Deggendorfer Land, Foto
Isarmündung im Deggendorfer Land © Landkreis Deggendorf

6. Blühendes Isarmündungsgebiet bei Deggendorf

Etappe Bogen - Deggendorf

Die ersten Sonnenstrahlen, der ersten Spaziergang ohne dicke Jacke, das Vogelzwitschern und der wunderschöne Anblick von blühenden Pflanzen – das alles macht den Frühling aus und lässt sich am besten im Infozentrum Isarmündung im Deggendorfer Land erleben.


Nutzen Sie mit Ihrer Familie das Außengelände mit den Naturerlebniswegen, wo Sie alles über die heimische Flora und Fauna lernen. Ihre Kinder werden den Spielplatz mit Klettergerüst, Rutsche, Aussichtsturm u.v.m. lieben!


Verschiedene Stationen beschäftigen sich mit Themen wie Auwald, Tierspuren, Frühblüher, Moose und Flechten und Vogelstimmen. Die überdachte Pergola mit Wasserstationen bietet Platz für ein bisschen Entspannung.


Prälatengarten in Metten bei Deggendorf, Foto
Prälatengarten in Metten bei Deggendorf © Landkreis Deggendorf

7. Prälatengarten der Benediktinerabtei Metten

Etappe Bogen - Deggendorf

 

Der Prälatengarten im Klosterareal der Benediktinerabtei Metten lässt die Tradition der spätbarocken Lustgärten in niederbayerischen Klöstern wieder aufleben und dient dem Besucher als Ort der Ruhe und Besinnung.

Der Garten ist in zwei Bereiche gegliedert: einen streng barocken Teil und und einen offenen Garten, in dem der ehemaligen Nutzung als Obst- und Gemüsegarten Rechnung getragen wird.
Beeindruckende Werke im barocken Garten sind die Benediktinersäule, der als Oktogon ausgebildete historische Pavillon sowie ein wiederhergestellter Granitbrunnen von 1777.


Museum Bierunterwelten Vilshofen
Museum Bierunterwelten Vilshofen © Stadt Vilshofen

8. Bierkeller Vilshofen an der Donau

Etappe Winzer - Windorf

 

Was verbirgt sich unter den Häusern vieler niedebayerischer Städte? Jede Menge Bierkeller. Auch in Vilshofen befinden sich alte unterirdische Gemäuer, die als Bierlagerstätten dienten.

 

Eines dieser Gemäuer ist der Wolferstetter Keller, ein ca. 200 Jahre alter Lagerkeller für Bier und ein darüberliegendes Traditionsgasthaus, beide zugehörig zum Wolferstetter Bräu.

1907 übernahm Franz Wolferstetter eine der früher sechs Brauereien in Vilshofen, den Schreckinger-Bräu. In dieser Brauerei war bereits die Grollsche Brauerei aufgegangen aus welcher der Erfinder des Pils, Josef Groll, stammte.

 


Ansicht der Veste Oberhaus in Passau
Ansicht der Veste Oberhaus in Passau © Stadt Passau

9. Geschichte erleben auf der Veste Oberhaus

Etappe Windorf - Passau


In den historischen Burgmauern präsentiert das Oberhausmuseum Ausstellungen zur Geschichte der Stadt Passau. Im neu eröffneten Aussichtsturm reist man multimedial durch längst vergangene Epochen.

 

Der Aufstieg zur obersten Plattform wird mit einem einzigartigen Panoramablick belohnt, der dem Besucher auch ein Naturschauspiel der besonderen Art vorführt: den Zusammenfluss von Inn, Donau und Ilz mit den unterschiedlichen Farben der drei Flüsse.

 


Die Liz bei Hals, einem Stadtteil Passaus, Foto
Die Ilz bei Hals/Passau © Stadt Passau

10. Natur erkunden an der Ilz

Etappe Windorf - Passau

 

Von Passaus drei Flüssen ist die Ilz der Kleinste, aber auch der Wildeste. Das über Steine dahinplätschernde tiefschwarze Wasser, das enge Flusstal mit seinen geschützten Tier- und Pflanzenarten, die Wanderpfade, die sich mal am Ufer, mal weit droben auf den Steilhängen winden: Hier sollte man unbedingt eine Wanderung unternehmen.

 

Erleben Sie bei einer Tour durch die Oberhauser Leite zum Naturschutzgebiet Halser Ilzschleifen, wenn alles blüht und sprießt, die abwechslungsreiche Natur. Der Stausee Oberilzmühle ist dann der ideale Ort, die Füsse abzukühlen.

 


Beschilderung Donau-Panoramaweg
Beschilderung Donau-Panoramaweg © Tourismusverband Ostbayern e.V._Michael Koerner

11. Weitere Tipps im Frühjahr

 

Entdecken Sie weitere kleine und große Highlights entlang des Donau-Panoramaweges:

 

  • Der Geopfad "Tegernheimer Schlucht"